Der Industriehafen Lubmin liegt im Landkreis Vorpommern-Greifswald, am südlichen Greifswalder Bodden zwischen Greifswald und Wolgast. Die Betriebsgenehmigung für den Industriehafen wurde dem Zweckverband "ETF" als Betreiber der Hafenanlage am 27. Januar 2006 erteilt. Seitdem entwickelt sich der Hafen zu einem international anerkannten Umschlagplatz.

 

Der Industriehafen Lubmin verfügt über einen 740 Meter langen Südkai mit fünf Liegeplätzen und einen 135 Meter langen Ostkai mit einem Liegeplatz. Bei einer Wassertiefe von sieben Metern kann der Hafen von Schiffen mit einem Tiefgang von bis zu 6,10 Metern angelaufen werden.

 

 

Link zur unserer Multimedia Broschüre:

http://www.multimediabroschuere.de/industriehafenlubmin/

Auch das Binnenwasserstraßennetz ist problemlos erreichbar. Die Hinterlandanbindung zur Autobahn A 20, die Anbindung an das öffentliche Straßennetz und der Direktanschluss an das Schienennetz der Deutschen Bahn AG über die Werkbahn der EWN GmbH bieten optimale Bedingungen für die Lösung logistischer Transportaufgaben.

 

Das Hafenbecken hat eine Gesamtlänge von 890 Metern und eine Breite von 94 Metern. Das Hafenwendebecken hat eine Breite von 175 Metern. Die Kaianlage besteht aus einer Spundwand mit Betonholm und hat eine Höhe von 3 Metern über NN. Es existieren eine Schwerlastfläche (100 x 30 Meter), eine befestigte Lagerfläche (135 x 30 Meter) und ca. 12.000 Quadratmeter Freifläche im Hafenbereich. Unmittelbar an der Hafengrenze befindet sich eine 120 Hektar große Fläche, die für Industrie- und Gewerbeansiedlungen zur Verfügung steht.

Aktuelles

29.04.2019 – Wir schreiben die Umschlagsleistungen ab dem

01.01.2021 aus. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

30.04.2019 – Der Industriehafen Lubmin präsentiert sich auf der transport logistic in München vom 04. – 07. Juni 2019. Besuchen Sie uns am Stand in Halle B3.305/406!

Nutzungsordnung

Hafenentgeltordnung

Serviceleistungen

Datenschutz